"Hotzenwald-Bann" gebrochen

Der HC Wohlen Freiamt gewinnt das erste Mal seit vier Jahren auswärts beim EHC Herrischried. Mit einem beherzten Auftritt erkämpfen sie sich einen 5:3 Auswärtssieg beim Ligazweiten.

Das Auswärtsspiel in Herrischried ist für die Wohler Eishockeyaner immer eine spezielle Angelegenheit. Erstens gibt es nirgends einen vergleichbaren Zuschaueraufmarsch, wie in Herrischried. An diesem Abend fanden 530 Sportbegeisterte den Weg in die Eissporthalle. Zweitens hat der HC Wohlen seit dem Februar 2016 (die letzten 4 Partien) kein Sieg mehr im Schwarzwald einfahren können.

Der Start des Spiels zeigte aber, dass die Wohler keine Lust auf die Fortführung diese Serie hatten. Siegwart schoss nach 6. Minuten die Freiämter in Führung und einige Minuten später drückte Schmuki im Powerplay von der blauen Linie ab. Der satte Schuss fand den Weg ins Tor und Wohlen konnte mit einer 2:0 Führung in die erste Pause. Im Mittelabschnitt entwickelte sich das Spiel zu einem attraktiven Hin und Her. Herrischried agierte nach 23. Minuten in Überzahl und wurden prompt durch die Wohler ausgekontert. Frei ging vergessen und erwischte Torhüter Mendelin auf der Fanghandseite. Die Hotzenwälder ihrerseits konnten nach der Spielmitte durch Zourek den ersten Treffer bejubeln. Die «Huskies», welche in der Abwehr sehr abgeklärt agierten, fanden durch Stefan Wernli eine schnelle Antwort und stellten den drei Tore Vorsprung wieder her. Keine zwei Minuten später waren es erneut die Gastgeber, welche zum 2:4 trafen.

Der Schlussabschnitt gestalteten die Wohler eher destruktiv. Sie spielten souverän in der Defensive und die Offensivbemühungen wurden auf ein Minimum reduziert. Zudem zeigte Schlussmann Klaas eine sehr starke Partie und hielt die Führung mit zahlreichen Paraden fest. Kurz vor dem Ende traf Amstutz zum erlösenden 2:5 für die Freiämter. Herrischried erzielte zwar eine Minute vor Schluss noch den dritten Treffer, aber dies änderte nichts mehr am Ausgang des Spiels. Der HC Wohlen kann endlich wieder einmal jubeln im Hotzenwald und macht in der Tabelle etwas Boden gut. Nun können sie sich auf das Ausbauen der Siegesserie (5 Siege) fokussieren. Das nächste Spiel findet am nächsten Samstag in der heimischen Eishalle gegen den EHC Lausen (6. Tabellenrang) um 17.15 Uhr statt.

EHC Herrischried - HC Wohlen Freiamt 3:5 (0:2, 2:2, 1:1)

Eissporthalle Herrischried – 530 Zuschauer – SR Kiener, Vorburger

Tore: 7. Siegwart (Sulser) 0:1, 18. Schmuki (Siegwart, Sulser) 0:2, 25. Frei (Brünisholz) 0:3, 31. Zourek (Presheva) 1:3, 33. Wernli (Gisler) 1:4, 34. Vlk (Preuss) 2:4, 58. Amstutz (Siegwart, Sulser) 2:5, 59. Presheva (Willemin) 3:5

Strafen: EHC Herrischried 4mal 2 Minuten, HC Wohlen Freiamt 6mal 2 Minuten

EHC Herrischried: Mendelin, Bruder, Schäuble, Unger, Willemin, Schubmann, Preuss, Hoffmann, Presheva, Vlk, Kohler, Lippold, Bächle, Haas, Zourek, Adler

HC Wohlen Freiamt:  Klaas, Andrist, Pfiffner, Schmuki, Vetter, Meyer, Frei, Siegwart, Gnepf, Brünisholz, Wernli, Sulser, Steuri, Gisler, Amstutz, Reusser