Reinacher entzaubern den «Schüwo Park Mythos»

Der HC Wohlen verliert zu Hause im zweiten Saisonspiel gegen Reinach knapp mit 4:5.

Die Wohler Eishockeyaner nahmen sich, nach der Startniederlage letzte Woche, im zweiten Spiel gegen den SC Reinach viel vor. Dazu kam, dass die Freiämter seit der Eröffnung im letzten Oktober jede Partie im heimischen Schüwo Park gewonnen haben. Die Partie begann aber gar nicht nach dem Gusto der Wohler. Bereits nach fünf Minuten konterten die Reinacher und erzielten durch Fehlmann die Führung. Die Wohler, welche bedeutend mehr Spielanteile hatten, konnten erst in der 16. Minute ausgleichen. Meyer nutze den Abpraller im Powerplay.

Reinach war keineswegs geschockt. Sie waren es, welche den Wohler einen Schock zufügten vor der ersten Pause. Innerhalb von 35 Sekunden trafen die Oberwynentaler doppelt und zeigten ihreKonterstärke. Vier Schüsse aufs Tor reichten für drei Tore, was den Freiämtern sicher zu denken geben muss.

Im zweiten Spielabschnitt waren die Rollen gleich verteilt. Wohlen machte das Spiel und Reinach beschränkte sich auf das Konterspiel. Amstutz verkürzte zwischenzeitlich zwar zum 2:3 ehe Reinach wieder einnetzten konnte. So gingen die Wohler mit einer zwei Tore Hypothek in das Schlussdrittel. Kugler erhöhte zwölf Minuten vor dem Ende zum 2:5. Das Spiel schien zu diesem Zeitpunkt gelaufen. Die Gastgeber zeigten aber Moral und versuchten weiterhin alles. In den Schlussminuten gelangen noch zwei Treffer zum Endresultat von 4:5, doch zu mehr reichte es nicht mehr.

Die Wohler waren zwar über weite Strecken bemüht und hatten mehr Spielanteile, leisteten sich aber zu viele individuelle Fehler, welche die Reinacher waren an diesem Abend kaltblütig ausnutzten. Reinach beschränkte sich auf eine gute Defensive und wurde mit drei Punkten belohnt. Besonders bitter für die Einheimischen ist, dass der «Schüwo Park Mythos» durch den Erzrivalen aus Reinach gebrochen wurde.

Am nächsten Samstag empfangen die Wohler den EHC Binningen, was sicherlich nicht die einfachere Aufgabe wird. Die Baseler sind mit 3 Punkten aus zwei Spielen in die Saison gestartet.

HC Wohlen Freiamt – SC Reinach 4:5 (1:3, 1:1, 2:1)

Schüwo Park, Wohlen- 41 Zuschauer – SR Strametz, Ruchti

Tore: 5. Fehlmann (Oberson) 0:1, 16. Meyer 1:1, 20. Oberson 1:2, 20. Augstburger (Divicenzo) 1:3,

22. Amstutz (Andrist) 2:3, 35. Niederberger (Oberson) 2:4, 48. Kugler (Wassmer, Hauenstein) 2:5, 56.

Amstutz (Siegwart) 3:5, 57. Wernli (Frei) 4:5

Strafen: HC Wohlen Freiamt 3mal 2 Minuten, SC Reinach 2mal 2 Minuten

HC Wohlen Freiamt: Reusser, Schmuki, Amstutz, Wernli, Andrist, Steuri, Pfiffner, Brünisholz, Vetter,

Siegwart, Frei, Sulser, Gubler, Meyer, Gnepf, Klaas

SC Reinach: Christen, Kummli, Riechsteiner, Divicenzo, Wassmer, Rupp M., Rupp A., Fehlmann,

Troxler, Gautschi, Kugler, Hauenstein, Augstburger, Weber, Oberson, Niederberger, Haudenschild